Institut »Congregatio Jesu«

Linzer Straße 11 (Englische Fräulein)

Die heutige Institutskirche besteht aus einem 1715 bis 1718 von Jakob Prandtauer errichteten Zentralbau (ursprüngliche Institutskapelle) und einem westlich anschließenden, von 1767 bis 1769 wahrscheinlich von Matthias Munggenast errichteten zentralen Erweiterungsbau. Fresken von Paul Troger und Bartolomeo Altomonte; Ausstattung u. a. von Peter Widerin (Skulpturen) und Karl Reslfeld (Gemälde).