Marco Mencoboni

Marco Mencoboni wurde 1961 in Macerata (Marken/Italien) geboren. Er ist ein renommierter Cembalist, Organist, Dirigent und künstlerischer Leiter des Cantar Lontano Ensembles.

Dank seiner intensiven Recherchen hat er den Brauch des „cantar lontano“ wiederentdeckt und weiterentwickelt – eine außergewöhnliche Gesangstechnik des frühen 17. Jahrhunderts. Bei dieser beinahe in Vergessenheit geratenen Technik werden die Sänger in der Kirche strategisch positioniert, um so einen möglichst eindrucksvollen musikalischen „Rundum-Effekt“ zu erzeugen.

Marco Mencoboni war bis 2014 künstlerischer Leiter des Cantar Lontano Festivals und hat das Plattenlabel „E lucevan le stelle records“ ins Leben gerufen. Er ist Vizepräsident der REMA, des europäischen Netzwerks für Alte Musik. Seit 2017 ist er verantwortlich für die Monteverdi-Produktionen in Valletta/Malta.

Jahr: