Bruno Helstroffer

Bruno Helstroffer studierte klassische Gitarre am Konservatorium in Straßburg und spielt Elektrogitarre sowie Neue Musik. Das Spielen der Theorbe eignete er sich autodidaktisch an. Als geschätzter Continuospieler realisierte er etwa 20 Aufnahmen und trat zusammen mit den bedeutendsten Alte-Musik-Ensembles auf (Le Concert Spirituel, Le Poème Harmonique, Les Musiciens de Saint-Julien, Amarillis, Ensemble Barcarole, Faenza …).

Seit zehn Jahren kreiert Bruno Helstroffer Live-Aufführungen mit Puppentheater, Rockmusik sowie zeitgenössischer Musik und Tanz. Sein Solostück für Theorbe „La Chambre“, das zeitgenössische Improvisation, Repertoirestücke und Lieder miteinander verbindet, wurde in Frankreich und im Ausland hoch geschätzt. Sein nächstes Projekt „Love, I Obey“, eine Kombination von englischen Balladen des 16. Jahrunderts und amerikanischen Folksongs mit der berühmten Folksängerin Rosemary Standley, ist im Jahr 2015 als CD erschienen.

Die Verbindung von verschiedenen musikalischen Sprachen wurde zu Brunos Identität, die es ihm ermöglicht, sowohl mit Jazzmusikern wie Michel Godard, David Chevallier, Joël Grare oder Steve Swallow als auch mit Popkünstlern wie Rosemary Standley, Moriarty oder Sapho zusammenzuspielen.