Vorwort des Bürgermeisters

Mag. Matthias Stadler

Im „verflixten siebenten Jahr“ des Barockfestivals St. Pölten laufen die Vorbereitungen bereits auf Hochtouren, die Verträge mit den Künstlern der Saison 2012 sind unter Dach und Fach, und das Motto verheißt ungewöhnliche Blickwinkel auf eine Musik, die wir bereits zu kennen meinten. Ihr Re-Import aus fernen Kolonien hat wie eine Frischzellenkur gewirkt und die Barockmusik um ein Element bereichert, das der gemeinsame Nenner der acht Konzerte des vorliegenden Programms ist: den internationalen Kontext, die weltweite Reflexion einer europäischen Musikgattung. Hört sich spannend an!

Das zweite Kunststück: Wir bieten Ihnen, geschätztes Publikum, einmal mehr ein hochkarätiges Programm, das auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten ohne Kürzungen und Abstriche auskommt, begleitet von Kinderprogramm (31. Mai) und Barockfrühstück mit Filmvorführung (10. Juni) – an den Spielorten, die Sie bereits kennen.

So lege ich Ihnen die Empfehlung ans Herz, das Barockfestival 2012 keinesfalls zu versäumen, vielleicht sogar ein Abonnement (zu einem äußerst attraktiven Preis!) zu erwerben und an den Konzertabenden ihrer Wahl Gleichgesinnte, also ein Barockmusik-verständiges Publikum, zu treffen, sich auszutauschen und meisterhaft interpretierte Musik im Kopf und im Herzen nach Hause zu tragen. Man sieht sich im Juni!

Herzlichst

Unterschrift Mag. Matthias Stadler

Bgm. Mag. Matthias Stadler