Otto Kargl

Domkapellmeister

Otto Kargl wurde in der Gaal (Steiermark) geboren. Seit 1992 ist er Domkapellmeister in St. Pölten, wo er auch am Konservatorium für Kirchenmusik Gregorianik und Chordirigieren unterrichtet.

Neben seinen Studien an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Graz absolvierte er Interpretations- und Dirigierseminare bei John Eliot Gardiner, Peter Gülke und Helmut Rilling.

1984, noch während seiner Studienzeit, kam es zur Gründung der cappella nova graz. Unter Kargls künstlerischer Leitung beschäftigte sich das Ensemble zunächst intensiv mit der Musik um 1600. Insbesondere Werke von Palestrina, Monteverdi, Schütz und der Bach-Familie standen im Mittelpunkt. 1992 gründete Otto Kargl die Domkantorei St. Pölten.

Mittlerweile gehören zum Repertoire der beiden Chöre, die seit beinahe zehn Jahren auch regelmäßig erfolgreich zusammenarbeiten, nicht nur die großen Oratorien von Händel, Bach und Mozart, sondern auch Werke aus dem 20. und 21. Jahrhundert. Höhepunkte waren unter anderem Uraufführungen von Thomas Daniel Schlee, Christoph Czech, Bruno Strobl und Joanna Wozny.

Kargl war mit einem deutschen Barockprogramm Gastdirigent beim Rundfunkchor Helsinki. In zahlreichen Rundfunk- und CD-Aufnahmen ist Kargls bedeutende künstlerische Arbeit dokumentiert.

Otto Kargl