Amore e omicidio

Samstag, 8. Juni 2013 - 19:30

O bello Amore, scabello di Morte!

Welche Sprache, wenn nicht die italienische, könnte so gut die Nähe von Liebe und Tod darstellen?

In jeder Epoche haben große Morde tragische und große Liebesgeschichten beendet: zwischen einer Göttin und einem Sterblichen, einem König und einer Nichtadeligen, einer Prinzessin und einem Hofschranzen … So viele unmögliche Lieben strahlen durch die italienische Oper und werden zum Markenzeichen: kein Erfolg ohne Cupido oder die Schicksalsgöttinnen
Im südlichen Italien, wo «Liebe eine ernste Sache ist», verlässt diese grausame Eigenschaft manchmal die Virtualität der Oper oder des Madrigals für die Realität, um aus einem Komponisten einen Mörder zu machen (Carlo Gesualdo) oder … eine Leiche (A. Stradella)!
In Venedig wird Monteverdi zum Priester, nachdem er einen ultimativen Erfolg mit seiner «Krönung» hatte, in der Neros ungeduldige Liebe für Poppea nur um den Preis des Todes von Seneca und Ottavia sein kann. Es war nicht der erste Versuch des Kapellmeisters von San-Marco: In seinem „combattimento” tötet Tancredo unabsichtlich seine unglückliche Geliebte Clorinde.

Das sehr katholische Rom von Carissimi findet in der heiligen Geschichte von Jephta die selbe Emotion, mit einem Krieger, den sein Sieg dazu bringt, die eigene Tochter zu opfern.

Dieses zeitlose Thema, das die Maler und Musiker des frühen italienischen Barock sehr inspiriert hat, wird hier von La Fenice wiedergegeben! Die Instrumente werden die Stimme unseres „heldischen Tenors” Jan van Elsacker tragen, der auch ein unvergesslicher Orfeo im Jubiläumsjahr gewesen ist: Und wer, wen nicht Orfeo, könnte die fatale Omnipräsenz von Liebe und Tod besingen?

E vivete Felice
Jean Tubéry

 

Programm: 

1ère partie – Amore & Omicidio

Carlo Gesualdo
Canzon Francese e gagliarda del principe da Venosa

B. Strozzi
Lagrime mie, che m’uccidono

A. Stradella
Conjurati a fiera guerra
Sonata 3 sopra passus duriusculus
Toccata per clavicembalo

J. Jacob Froberger
Lamento sopra la morte di Ferdinando 3

Marco Uccelini
Sinfonia di guerra

J. Arcadelt - Giovanni Maria Trabaci
Ancidetemi pur


2e partie – La guerra d’amore

Claudio Monteverdi
Tempro la cetra
Ecco vicine, o bella tigre, l’hore
Interrotte speranze

Andrea Falconiero
Batalla di Barabaso, Jerno de Satanas

D. Castello
Sonata concertata in stil moderno

Claudio Monteverdi
S’e dolce ‘l tormento